Donnerstag, 30. September 2010

Montag, 27. September 2010

Traumpfade


Traumpfade, oder auch die Songlines der Aborigines, sind eine unsichtbare, mythische Landkarte Australiens, die per Gesang von Generation zu Generation weitergetragen wird und Grundlage der Wanderungen der Aborigines ist.
Sie sind eine Abfolge von Liedern die Orientierungspunkte und nützliche Hinweise für die Navigation im Busch erhalten und verbreiten sollen.
Diese Lieder beschreiben meist die Erschaffung und die Namensgebung der markanten Landschaftspunkte während der Traumzeit. Die träumenden Geistwesen erschufen und benannten auf ihrer Traumreise durch die Welt Bäume, Felsen, Wasserlöcher, Tiere und Naturphänomene.
Der ganze Kontinent ist durchzogen von einem System von Traumpfaden. Einige sind nur ein paar Kilometer lang, andere spannen sich durch den gesamten Kontinent.
Durch das Singen der Traumlieder in der richtigen Abfolge konnten die Ureinwohner sich auch auf großen Reisen durch die eintönigen Landschaften Zentral Australiens zurechtfinden.

Neue Perlen zur Erinnerung an unseren letzten Traumurlaub in Australien.

Traumpfade 

  

    














Sonntag, 26. September 2010

Landleben

Heute war der erste richtig schöne Frühlingstag und auf den Wiesen und an den Bäumen wird alles schon grün. Die Obst- und Mandelbäume blühen und es gibt jede Menge neues Leben zu bestaunen.
Roy's Enten-Mama hat 10 unheimlich süsse Küken und das erste Lämmchen der Saison ist auch schon da.


   
Die beiden Pony's: Maus und Billy






Junghengst Scallywag wird nächstes Jahr Papa

Happy Birthday Bubu !

Philipp, aka Bubu, die 14 Jahre sieht man ihm ja nun wirklich nicht an!

Samstag, 25. September 2010

Donnerstag, 23. September 2010

Zitronen aus dem Garten :-))))))))))))))))

Dieser tolle Zitronenbusch liefert mir praktisch das ganze Jahr über die herrlichsten, frischesten und saftigsten Zitronen frei Haus.
Bedingt durch das warme Klima hier oben im Norden, blüht der Busch schon wieder, wenn er noch Früchte trägt und produziert so 12 Monate lang phantastische Früchte. Da sind dann der "Verarbeitungsphantasien" wirklich keine Grenzen mehr gesetzt.
Ob Zitronengelee, frische Limonade, Zitronenrolle, kandierte Zitronenscheiben, Zitroneneis.... die Möglichkeiten sind endlos und ich hab sie schon (fast) alles ausprobiert.......


Demnächst bei DaWanda "Mr. Fantastic"

Montag, 20. September 2010

Demnächst bei DaWanda "Aruba Amulett"


White Island

Hier seht Ihr Bilder von unserem letzten Trip nach White Island, der einzigsten aktiven Vulkanisel der Welt. Sie liegt ca. 50km östlich der Nordinsel Neuseelands, und man erreicht sie entweder per Boot oder mit dem Heli.

Der vollständige Maori-Name für diese Insel ist: „Te Puia o Whakaari“ (kurz: Whakaari), was „der dramatische Vulkan“ heißt.
White Island wird das ganze Jahr über von vielen Wissenschaftlern, Vulkanologen und Touristen besucht.
Eine Wanderung auf White Island erinnert an einen Gang auf dem Mond oder auf der Oberfläche des Mars. Überall entweicht zischender, schwefliger Dampf, der hellgelbe Schwefelablagerungen hinterlässt.
Diese Schwefelablagerungen wurden von der Mitte des 19. bis Anfang des 20. Jahrhunderts von einer Schwefelmine gewerbsmäßig abgebaut.
Aus dieser Zeit findet man auch noch alte Gerätschaften und Maschinen überall auf der Insel.


White Island

Der Kratersee
Schwefel, überall Schwefel
Verlassene Ruinen und alte Maschinen

Sonntag, 19. September 2010

Samstag, 18. September 2010

Fruit and Vegie Heaven!

Frisches Obst und Gemüse einzukaufen ist ein wahres Vergnügen hier in Neuseeland und ein Traum für jeden Fan von gesunder Ernährung.

Kleine Läden, die organisch angebautes Gemüse von Farmern aus der näheren Umgebung anbieten, findet man praktisch überall. Oft gibt es dort auch Trockenobst, selbstgemachten Honig, Marmeladen, Chutneys und leckere Fruchtsossen oder Dressings zu kaufen. Oder auch selbstgemachten Käse, frisch gefangenen Fisch vom 1. Fang des Tages oder selbst geräucherten Schinken.

Auf den Photos seht Ihr meinen absoluten Lieblingsladen, ein wahres Schlaraffenland an Leckereien und Eye-Candy pur!



Freitag, 17. September 2010

"Heimatkunde"

Der Ort, in dem wir hier in Neuseeland auf der Nordinsel leben heisst KeriKeri, und er befindet sich ziemlich weit oben in der Region Northland.
Kerikeri wird oft als "Wiege Neuseelands" bezeichnet, da hier die erste Missionsstation des Landes errichtet wurde und auch einige der ältesten noch erhaltenen Gebäude Neuseelands stehen. Die Gegend um Kerikeri ist eine der ersten in Neuseeland, die von Europäern besiedelt wurde. Noch heute findet man hier das älteste Haus Neuseelands sowie das älteste stehende Steinhaus. Zuvor diente dieses Gebiet als "Pa" (befestigte Siedlung) des Maori-Häuptlings Hongi Hika.

Auf dem Bild seht ihr links den Stone Store, das älteste Steinhaus in NZ von 1832, und rechts daneben das älteste Holzgebäude in Neuseeland das Mission House, oder auch Kemp House von 1822.
Das Haus wurde anfangs von John Butler, dem ersten Geistlichen des Landes bewohnt, bis 1832 der Schmied der Mission, James Kemp mit seiner Frau Charlotte einzog.

An warmen Sommerabenden ist es ein wundervoll, romantisches Fleckchen Erde mit viel altem Baumbestand und traumhaft schönen Plätzen um die Seele baumeln zu lassen.

Donnerstag, 16. September 2010

Noch mehr "Cat Masquerade".......

Demnächst bei DaWanda und hier schon mal als Sneak Peak :-)))))))))))))))))))







Frühlingsgefühle ?????

Der Frühling ist dieses Jahr sehr, sehr feucht und wechselhaft, so viel Regen haben wir schon lange nicht mehr gehabt. Da wird es dann auch für Rory zuviel und er gestattet sich eine kleine "Auszeit" hinter seiner Hengstmähne....

Mittwoch, 15. September 2010

Cat Masquerade

Katzenfans aufgepasst!
Hier kommt schon mal ein Sneak Peak auf mein neues, ziemlich verrücktes Angebot bei DaWanda, was ich in ein paar Stunden einstellen werde.



Und das hier ist die Mietzekatze, die verantwortlich für den Spass ist:
Unser "Merli Malone" mit seiner über alles geliebten Barbie :-))))))))))))))))


Dienstag, 14. September 2010

Neue Collection

Hier ist eine meiner neuen Ketten aus der "Gondwana" Collection. Superleichte, herrlich grosse Hohlperlen in edlem Elfenbein, dekoriert mit mystischem Scrollwork.




Ein echtes Schmuckstückchen! Sieht klasse zum schwarzen Rollkragenpulli aus und ist ab sofort mein absolutes Lieblingsteil.

Lake Tekapo

Der Lake Tekapo ist ein ziemlich grosser See auf der Südinsel Neuseelands. Er hat eine nahezu unglaubliche türkise Farbe, die durch das Zusammenspiel des Schmelzwassers von den Gletschern der neuseeländischen Alpen und dem feingeschliffenen Felsuntergrund entsteht.
Es ist wirklich phantastisch. Jedesmal wenn ich an den Ufern dieses Sees stehe, denke ich, ich schaue auf einen riesengrossen Swimming-pool. Und jedesmal muss ich mit der Hand ins Wasser fassen, um zu sehen, dass es auch wirklich keine türkise Farbe ist :-)

Kissenschlacht

Meine Freundin Claire hat wunderschöne, neue Kissen genäht! Alle mit neuseeländischen Motiven und herrlich gross (50x50cm), also wunderbar für eine Kissenschlacht geeignet :-))))).
Claire ist gelernte Schneiderin. Sie hat viele Jahre in Deutschland gearbeitet, bevor sie sich mit ihrem Mann, und vielen, vielen Tieren auf einer kleiner Farm in der Golden Bay, auf der Südinsel von Neuseeland, niedergelassen hat.
Falls Ihr Interesse habt schickt mir einfach eine Email, dann schick ich Euch gerne auch noch grössere Bilder.
Die Kissenhüllen sind aus reiner Baumwolle und an der unteren Seite mit einem farblich passenden Reissverschluss versehen. Es gibt sie momentan in 5 verschiedenen Motiven: Kiwiana 1, Pukeko (blau), Koru (schwarz/weiss), Kiwiana 2 und Saddleback (grün).
Sie kosten Euro 29,50/Stück + Euro 4,50 Versand.

Montag, 13. September 2010

Kia Ora und Herzlich Willkommen

Lange hab ich überlegt, soll ich's machen oder nicht.
Aber nun ist es vollbracht und ich freue mich darauf Euch auf diese Weise meine Kunst, Neuseeland und alles was ich mag und was mir gefällt, näher bringen zu können.
Zur Einstimmung schon mal ein Bild von den Pferdekoppeln rund ums Haus.
See you soon :-)))))